Woher kommst Du, Emira?

Emira, Du wohnst jetzt schon einige Zeit im Haus Liah. Könntest Du uns etwas über Deine Heimat Irak erzählen?

Gerne. Ich denke oft an meine Heimat. Der Irak ist ein großes Land, ungefähr fünfmal so groß wie Österreich. Die Hauptstadt Bagdad liegt fast 3000 Flugkilometer von Wien entfernt. Die offiziellen Sprachen sind Arabisch und Kurdisch.

Was sind besondere Sehenswürdigkeiten im Irak?

Es gibt viele schöne Landschaften im Irak. Die prachtvollste Stadt ist Bagdad, meine Heimatstadt, in der es wunderschöne Plätze gibt. Zu den wichtigsten historischen Bauten gehört die al-Mustansiriyya Universität in Bagdad. Sie wurde im Jahr 1233 als Hochschule gegründet und gilt als eine der ältesten Universitäten der Welt.

al-Mustansiriyya Universität in Bagdad

Babylon ist für mich die wichtigste Kulturstätte im Irak. Das alte Stadttor, das Ischtar Tor, ist prachtvoll, ich habe so schöne Erinnerungen. In Babylon sind Schriften entstanden, die für alle Kulturen der Welt bedeutend sind. Und ich träume von den Hängenden Gärten von Babylon. Es gibt sieben farbenprächtige Gärten auf einem riesigen Areal. Alles duftet nach Jasmin und Gardenien.

Hängenden Gärten von Babylon

Was sind Deine Lieblingsspeisen?

Ich liebe auf Holzkohle gegrillten Fisch, Masgouf, ein berühmtes Rezept aus dem Irak. Meist servieren wir den Fisch mit Salat und Brot, manchmal auch mit Reis. Wir kochen und essen im Freien. Da Fisch bei uns eher günstig ist, können wir das oft machen. Gegrillten Fisch gibt es auch überall in den Restaurants.

Auf Holzkohle gegrillten Fisch, Masgouf

Was wird im Irak gefeiert?

Die wichtigsten Feste finden am Ende des Ramadans und zweieinhalb Monate danach statt. Am Ende des Ramadans feiern wir vier Tage lang das Fest des Fastenbrechens, das Zuckerfest. Das Fest findet im Kreis der Familie und mit Freunden statt. Es ist sehr schön, gemeinsam zu feiern.

Das Fest zweieinhalb Monate nach dem Ramadan ist das Opferfest. Es dauert auch vier Tage. Am ersten Tag beginnt das Fest am Abend. Am zweiten Tag ist das eigentliche Fest. Da besuchen wir Freunde und Nachbarn und bringen Geschenke für die Kinder und Babys mit.

Wie ist die Situation heute im Irak?

Darüber kann ich nicht sprechen, das ist einfach zu schwer für mich. Ich habe Schlimmes erlebt. Besonders für Frauen ist die Situation sehr schwierig und oft auch gefährlich.


Zu Frühlingsbeginn brauchen unsere Frauen und Kinder wieder Einiges:

  • Sommerschuhe, Sandalen oder Ballerinas in Größen 38 und 39
  • Sommerkleidung für Frauen, Größe M
  • Handtaschen für 2 Frauen
  • 1 Frauenhose, Größe 42
  • Sommerjacken in Größen S und M
  • Blumentöpfe

Sollten Sie etwas spenden können, dann schreiben Sie bitte eine kurze Nachricht an info@solidaritaet-igls.org. Geldspenden helfen uns, Deutschkurse, Arztrechnungen, Lebensmittel, Freizeitaktivitäten der Kinder und vieles mehr zu bezahlen. Danke für Ihre Solidarität!