Solidarität Igls – der Verein und Start der Baumaßnahmen im November

Der Verein Solidarität Igls (ZVR 861964259) wurde im Sommer angemeldet und hat sich am 18. Oktober 2016 konstituiert. Achtzehn anwesende Mitglieder haben den ersten Vereinsvorstand gewählt: Sonja Steixner (Obfrau), Toni Hafele (Stellvertreter), Ursula Jennewein (Schriftführerin), Edith Rose (Stellvertretende Schriftführerin) und Alexander Mayer-Rieckh (Kassier). Von ordentlichen Mitgliedern werden keine Mitgliedsbeiträge eingehoben. Der Verein wird sich durch Spenden finanzieren. Gerne nehmen wir neue Mitglieder auf.

Ziele des Vereins sind

  • die Errichtung der Flüchtlingsunterkunft für alleinstehende geflüchtete Frauen und geflüchtete Mütter mit Kindern
  • die Betreuung und Begleitung der Asylwerberinnen
  • die Förderung guten Zusammenlebens mit geflüchteten Menschen in Igls

Verschiedene Arbeitsgruppen haben sich gebildet, um die Ziele des Vereins umzusetzen.

Die Vorbereitungen für die Errichtung der Flüchtlingsunterkunft schreiten gut voran. Die Einreichung ist erledigt, die Container sind bestellt. Die Neue Heimat Tirol wird in der zweiten Novemberhälfte mit den ersten baulichen Vorbereitungsarbeiten beginnen. Die Fertigstellung der Unterkunft ist für März 2017 geplant.

Wir danken den vielen IglerInnen und VillerInnen für ihre aktive Unterstützung der Solidarität Igls. Dank gilt auch der Waldinteressentschaft Igls, der Musikkapelle Igls-Vill, der Schützenkompanie Igls-Vill, dem Sozialverein Igls-Vill, dem Verein Menschengerechtes Wohnen in Igls, dem Lions Club Innsbruck Igls und der Stadtteilvertretung-Unterausschuss Igls dafür, dass sie die Errichtung der Flüchtlingsunterkunft auf verschiedenste Weise fördern. Unser besonderer Dank gilt der Pfarre Igls-Vill für die Bereitstellung des Grundstückes und der Neuen Heimat Tirol für die Finanzierung und Errichtung der Flüchtlingsunterkunft.

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren.