November-News aus dem Haus Liah

Derzeit leben im Haus Liah in Igls 31 Frauen und Kinder, wobei zwei der Frauen und ein Kleinkind schon einen positiven Asylstatus haben. Die Frauen fühlen sich allesamt wohl in Igls. Sie rüsten sich für die kälteren Wintermonate und freuen sich schon auf das erste Rodeln.

Alle Arbeitsgruppen des Vereins Solidarität Igls sind fleißig „am Werk“ und haben gute Beziehungen zu den Frauen aufgebaut. So werden die Kinder dreimal in der Woche von der Gruppe „Hausaufgabenbetreuung“ unterstützt, wo sie mit viel Freude hingehen und auch bereits guten Fortschritt machen. Zweimal in der Woche werden den Frauen zusätzliche Deutschkurse von der Arbeitsgruppe „Sprachbegleitung“ angeboten. Einige der Bewohnerinnen erhalten zwischenzeitig auch Einzelunterricht. Die Gruppe „Kreatives Arbeiten“ bietet einmal in der Woche einen Workshop an, in welchem Frauen zurzeit Vorhänge für ihre Zimmer nähen. Es sind auch schon weitere spannende Projekte für die Zukunft geplant. Die Arbeitsgruppe „Medizinisch-Psychosoziale Betreuung“ bietet verschiedenste medizinische und psychotherapeutische Unterstützungen an. Durch Vermittlung der Arbeitsgruppe „Beschäftigung“ können einige Frauen gelegentlich in verschiedenen Haushalten helfen und sich ein kleines Taschengeld dazu verdienen.

Zudem wurden über das „Buddysystem“ auch schon einige Freundschaften geschlossen. Dabei nehmen sich Igler Familien und Einzelpersonen Zeit für die Frauen und Kinder, unternehmen allerlei mit ihnen und unterstützen sie in den verschiedensten Bereichen.

Über folgende Spenden würde sich das Haus Liah sehr freuen:

  • Zwei Babywägen, sowie ein Kinderwagen
  • Winterschuhe für einen 8-jährigen Buben (Größe 38)
  • Winterschuhe für Frauen (Größen 36-41)
  • Winterjacken für Frauen (in allen Größen)
  • Farbige Decken- und Polsterüberzüge
  • Spannleintücher für Einzelbetten
  • Rutschblätter bzw. Rodeln für den Winter
  • Nähmaschine, kann ruhig älter sein
  • Wolle zum Stricken (keine Kunstfaser)
  • Lebensmittel: Karotten, Zwiebel, Bohnen, Reis, Spaghetti, Eier, Milch, Mehl, Öl, Zucker, Salz, Hendl, Süßigkeiten, Fruchtzwerge, Säfte

Wir suchen auch weiterhin Ehrenamtliche für Kinderbetreuung, damit die Frauen ohne Ablenkung an ihren Kursen teilnehmen können.

Die beiden Frauen mit positivem Asylstatus sind auf Wohnungssuche. Für Hinweise auf leistbare Wohnungen im Raum Innsbruck wären wir sehr dankbar.

Bei allen Fragen bitte mit der Heimleiterin Jennifer Hausberger (0699 1634 0490) Kontakt aufnehmen.