Informationsveranstaltung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft für alleinstehende Frauen und Mütter mit Kindern

Über den Sommer hat der Verein Solidarität Igls weitere Gespräche mit der Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD), der Pfarre Igls-Vill und der Neuen Heimat Tirol (NHT) geführt. In diesen Gesprächen sind folgende Planungsergebnisse erzielt worden:

  • Die Pfarre ist gerne bereit, ein auf dem Kurweg gelegenes Grundstück für die Errichtung der Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung zu stellen.
  • Auf Bitte der TSD soll in Igls eine Unterkunft für alleinstehende geflüchtete Frauen und geflüchtete Mütter mit Kindern errichtet werden. Die Flüchtlingsunterkunft soll eine maximale Kapazität von 40 Personen haben.
  • Die NHT (Neue Heimat Tirol) hat sich bereit erklärt, die Unterkunft zu errichten. Die Unterkunft soll in Containerbauweise errichtet werden. Zwei Igler Architektinnen haben erste Pläne für die Unterkunft erstellt. 

Einige Arbeitskreise der Solidarität Igls haben sich schon erste Gedanken über die Integration und Betreuung der Geflüchteten in Igls gemacht.

Wir laden Sie sehr herzlich zur Informationsveranstaltung ein, bei der wir im Detail über die Planungsschritte der Flüchtlingsunterkunft berichten wollen. Da es keine politische Veranstaltung ist, bitten wir um Verständnis, dass Wortmeldungen nur von in Igls und Vill wohnhaften Bürgerinnen und Bürgern berücksichtigt werden können.

Dienstag, 4. Oktober 2016
congresspark Igls
Beginn 19:30 Uhr