Besteht noch Bedarf nach Unterkünften für AsylwerberInnen in Tirol?

Tirol hat 8,5 % der gesamten AsylwerberInnen von Österreich unterzubringen und zu betreuen. Noch erfüllt Tirol seinen Beitrag nicht zur Gänze. Landesweit fehlen noch Unterkünfte für ca. 1.000 AsylwerberInnen. In Österreich gilt ein Richtwert für die Anzahl an AsylwerberInnen je Gemeinde von 1,5 %. Bedeutet für Igls: 30-40 AsylwerberInnen.

Am 1. Oktober 2015 ist das Gesetz in Kraft getreten.